Mitte
AGB's | Datenschutz | Impressum
www.dread-disease-experten.de

Bei den Keyman-Versicherungen werden die Versicherungsleistungen als Betriebseinnahmen gewertet. Deshalb können die Beiträge hierfür unter Umständen als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden, abhängig davon ob der Versicherungsnehmer eine Personengesellschaft, eine Köperschaft oder ein Einzelunternehmer ist.

Wenn der Versicherungsnehmer eine Personengesellschaft ist:

Ist der Versicherungsnehmer eine Personengesellschaft und die versicherte Person ist Gesellschafter wird die Keyman-Versicherung wie im privaten Bereich behandelt, da sie dem Privatvermögen zugeschlagen wird. Die Beiträge sind also nicht abzugsfähig und die Versicherungsleistung zählt nicht als Betriebseinnahme.

Wenn die versicherte Person aber ein Arbeitnehmer in der Personengesellschaft ist, so wird die Versicherung wie die Keyman-Versicherung behandelt, bei der der Versicherungsnehmer eine Körperschaft ist, die als Bezugsberechtigte eingesetzt ist.